Home » Profispieler » Der Pokerspieler Phil Ivey
Der Pokerspieler Phil Ivey

Phil wird von vielen Pokerspielern und Pokerfans als der beste Pokerspieler der Welt gesehen. Ob das nun stimmt bleibt offen, auf jeden Fall macht sein aggressiver Spielstil sowie seine unglaubliche Fähigkeit den Gegner zu lesen ihn zu einem der gefährlichsten Gegner am Pokertisch überhaupt.
Seine ersten Pokererfahrungen machte der Junge Phil mit seinem Großvater. Sie spielten dabei Five Card Draw um Pennies. Allerdings war die Leidenschaft geweckt und Phil wollte nichts anderes mehr werden als ein professioneller Spieler. Mit 16 räumte er die Pokerpartien seiner Freunde leer und mit 18 besorgte er sich einen gefälschten Ausweis um in Kasinos spielen zu können. Aus dieser Zeit stammt auch sein Spitznamen „No Home Jerome“, da Ivey teilweise tagelang durchspielte und die meiste Zeit im Kasino verbrachte.
Mit 23 gewann er dann sein erstes Bracelet bei der World Series of Poker. 2003 gewann er gleich drei davon und ist damit gemeinsam mit Ted Forrest Rekordhalter mit drei Bracelets in einem Jahr. Heute ist Ivey der Rekordhalter bei Turniergewinnen. Und das alles obwohl er sich hauptsächlich auf Cash Games konzentriert. Pokerturniere spielt er eigentlich nur, wegen den großen Wetten die er um die Turniere herum am Laufen hat. Dazu gehören zum Beispiel Wetten, dass er ein Bracelet gewinnt, um mehrere Millionen Dollar.
Seine wahre Leidenschaft gehört jedoch den Cash Games. Dort gehört er zu den gefürchtetsten Gegnern überhaupt. Es gibt keine Variante, die er nicht beherrscht und gleichzeitig ist er einer der wenigen Pokerspieler die sowohl Live als auch Online erfolgreich sind.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 2.0/5 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Der Pokerspieler Phil Ivey, 2.0 out of 5 based on 1 rating